Fast Food

Aus Sicht einer Katze sind Rennmäuse fast food.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Fast Food

    1. Ich hab‘ mal gelesen, dass Mäuse gesünder sind als Katzenfutter, weil der Darminhalt vorverdaute Pflanzenteile enthält, die der Katze ein paar Vitamine und Mineralien geben, die sie aus purem Fleisch nicht beziehen kann.

      Katzen jagen gerne. Ich glaube das ist für die mehr Spass als Mühsal.

      Gefällt mir

      1. Katzen sind sowieso das Grösste wo gibt, um es mal salopp zu sagen. Momentan hab ich keine, weil ich wo wohne, wo sie nicht raus gelassen werden könnten. Eine Katze aber muss raus können, nur schon um diese kerngesunden Mäuse zu verputzen. Das 🚽 – „Problem“ ist auch besser, man braucht eindeutig weniger Klopapier für Cat’s, die sich draussen ihre Streiche aushecken. Nix gegen Hunde, aber ich bin absolut kein Hunde-Mann. Man stelle sich nen Hund im Bett vor… ein totales no-go! Wohingegen ein pelziger Flegel, der schnurrt, sich nur schon dadurch den Zugang zum Bett freigemacht hat. Meine Katzen dürfen alles, ohne jegliche Einschränkung. Ist wie bei der Liebe. Die ist auch nur dann echt, wenn sie nicht an Bedingungen geknüpft wird. Man ‚hat‘ eh keine Katze vielmehr hat sie uns. Das hat schon Jean Cocteau gewusst, dessen Haustiger ein Medaillon am Halsband trug auf dem stand: Jean Cocteau gehört mir“. Es fällt auch auf, dass Cat’s oft von Künstlern gehalten werden, Hunde hingegen eher von Militär Menschen oder Ähnliches. Diktatoren z. B. Aber lassen wir das und freuen uns auf die nächsten Trick’s, mit denen wir von unseren wunderbaren Katzen unterhalten werden.
        Grüsse aus Zürich!
        Beo

        Gefällt mir

      2. Nur Kurz, ein Zitat:

        „Schaut eine Katze in den Spiegel dann sieht sei einen Löwen“
        Quelle ist mit leider nicht bekannt …

        Auch im Begriff „Stubentiger“ steck schon drin, dass die Katze eigentlich ein Tiger im Kleinformat ist. Ich finde das immer wieder hübsch zu sehen, wie sich in unseren Worten solche Erkenntnisse niederschlagen und aufbewahrt werden.

        Einen Menschen kann man durchaus „Du Hund!“ schimpfen, aber mit „Du Katze!“ verbindet sich nichts derart negatives.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s